Tag

power bi Archive - arksolutions

Der Modern Workplace

Die Digitalisierung der Arbeitswelt schreitet immer weiter voran und wird von den Berufseinsteigern als selbstverständlich wahrgenommen. Durch die Komplexität der Kommunikation von global agierenden Teams stehen Unternehmen vor großen Effizienz- und Nachhaltigkeitsherausforderungen.

Durch eine Umfrage wurde festgestellt, dass Angestellte eine bessere Work-Life-Balance und zeitlich ungebundenes Arbeiten als größte Chance des Modern Workplace identifizieren. Laut Microsoft waren die wirtschaftlichen Voraussetzungen für die Transformation nie besser als heute und nie war der Schritt in das digitale Zeitalter notwendiger als jetzt.

Die private Umgebung ist längst digital geworden: im Jahr 2018 besitzen laut einer Umfrage von Statista über 81 % der Deutschen ein Smartphone. Eine weitere Umfrage zeigt, dass  die 14- bis 69-Jährigen durchschnittlich über 81min am Tag soziale Medien nutzen. Übertragen auf die Arbeitswelt bedeutet das, dass fast jeder Mitarbeiter ein Smartphone besitzt und damit mehr als acht Stunden in der Woche sozial interagiert. Das Know-how ist somit stetig am Wachsen.



Doch was bedeutet eigentlich der Begriff „Modern Workplace“? Wörtlich wäre es der „zeitgemäße Arbeitsplatz“ jedoch assoziieren wir mit diesem Begriff meistens den „Digital Workplace“. Modern und digital sind beim Arbeitsplatz der Zukunft vereint und drücken die Anpassung an die veränderten Bedürfnisse der Mitarbeiter und den Stand der Technologie aus.

Dieser digitale Arbeitsplatz weist verschiedene Facetten auf, die wohl bedeutendste ist die des vernetzten Arbeitens. Laut Microsoft ist diese Art des Zusammenarbeitens längst keine Innovation mehr, sondern zum Standard geworden.

Laut dem World Economic Forum lässt sich der wachsende Nachhaltigkeitsgedanke und der schonende Umgang mit Ressourcen als zweitstärksten Treiber für diesen Wandel identifizieren.

Somit wird als klares Ziel des „Modern Workplace“ die Steigerung der Produktivität und der nachhaltige Umgang mit Ressourcen, seien es Rohstoffe oder Human Kapital, positioniert.


Unabhängig von der Betrachtungsperspektive der Stakeholder, baut Microsoft den „Modern Workplace“ auf fünf Säulen auf.


1. Creativity

Zum einen werden Mitarbeitern durch künstliche Intelligenzen und automatisierte Workflows auf der organisatorischen Seite der Arbeitswelt entlastet und zusätzlich ermöglichen diese neuen Technologien eine einfachere und effektivere Bearbeitung von kreativen Aufgaben. Mitarbeiter können sich somit auf ihre kreativen Stärken konzentrieren und diese im Arbeitsalltag wirksamer einfließen lassen.

Besonders durch die Tools MS Teams und die Power Plattform von Microsoft lassen sich Produktivitätssteigerungen in der Arbeitswelt umsetzen.

2. Teamwork

Laut der Zeitschrift CIO wird es spätestens 2020 mehr Team- als Einzelarbeitsplätze geben. Der Ausdruck „Diversität“ spielt hierbei eine immer größer werdende Rolle. Diese Vielfalt wird nicht nur durch eigene Mitarbeiter, sondern auch durch die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern, geprägt.

Besonders die Tools MS Teams, MS SharePoint und MS OneNote eignen sich für eine bessere Kommunikation und Interaktion von örtlich und zeitlich unabhängigen Teammitgliedern.


3. Mobility

Demzufolge nehmen die Flexibilität und Mobilität von Arbeitsplätzen weiter zu. Durch den wachsenden Breitbandausbau und der steigenden Anzahl von mobile device-Usern, können wir heutzutage immer mobiler arbeiten. Durch die Cloud wird dem Anwender nicht nur das regelmäßige, manuelle Speichern seiner Daten abgenommen, sondern auch das Echtzeitzusammenarbeiten in einer Datei oder der Gerätewechsel ohne direkte Dateiübertragung ermöglicht.

Hier eignen sich besonders MS Planner und erneut MS Teams für die mobile Ansicht am Smartphone.

4. Security

Durch die wachsende Anzahl von Cyberkriminalität, nimmt die Bedeutung von IT-Security weiter zu. Microsoft positioniert sich zu diesem Thema mit folgender Aussage: „Wir glauben dabei an vier grundlegende Prinzipien: Transparenz, Sicherheit, Datenschutz und Compliance.“ Durch die einzigartigen Sicherheitsanalysen, welche Microsoft im Office 365 anbietet, werden die Daten jedes Users bei jeder Nutzung geprüft und zusätzlich entwickelt sich das System durch machine learning täglich weiter.

5. Simplicity

Im Zuge der Digitalisierung wächst auch die damit einhergehende Bürokratie. Microsoft bietet hierbei Tools und Funktionen im Office 365-Paket an, welche Administratoren den Umgang mit z. B. der DSGVO vereinfachen. Durch automatische Konfiguration von Geräten wird dem Nutzer das Arbeiten erneut erleichtert.

Abschließend lässt sich zusammenfassen, dass der „Digital Workplace“ heute zeitgemäß bzw. modern ist und enorme Produktivitätssteigerungen mit sich bringt.  Ängste vor Cyberkriminalität sowie die Einhaltung rechtlicher Vorschriften, werden bestens berücksichtigt. Der Digital Workplace ermöglicht so jedem Unternehmen, jeder Größe, den Einstieg in oder die Erweiterung von ihrem „Modern Workplace“ unkompliziert und benutzerfreundlich.

arksolutions setzt bei diesem neuen Standard des Arbeitens besonders auf die Digitalisierung des  Projekt- und Portfoliomanagements. Durch unsere unkonventionellen Beratungsansätze differenzieren wir uns besonders durch unsere Eigenprodukte, welche standardisierte Softwareprodukte individuell an Ihr Unternehmen und Ihre Vorstellungen anpassen. Unsere Consultants beeindrucken durch langjährige und fundierte Erfahrung in der Microsoft-Produktwelt und stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Seite.

Wenn Sie mehr zum Thema Modern Workplace erfahren möchten, melden Sie sich gerne bei uns.


Rufen Sie uns jetzt an +49 89 9438432-0 oder schreiben Sie uns service@arksolutions.de

Allgemein

Microsoft Teams – Policies und Lifecyclemanagement

Im vergangen Blogbeitrag wurde das Thema „Governance“ unter die Lupe genommen. Wir erklärten, dass vorgegebene…
Allgemein

Microsoft Teams – Governance

Microsoft Teams – Governance Da Microsoft Teams in immer mehr Unternehmen eingesetzt wird, um die…
Allgemein
Microsoft Teams – Apps und Bots
Allgemein
Microsoft Teams – Benachrichtigungen und Chats

Power BI, PowerApps, Microsoft Flow – Was ist das eigentlich?

Bild arksolutions Laptop

Im Grunde ist die Power Plattform mit Power BI, PowerApps und Flow eine Entwicklungsplattform für Web- und mobile Applikationen. Sie ermöglicht „Hobby“-Entwicklern auf Funktionen zuzugreifen, die bisher nur High-End-Entwicklungstools vorbehalten waren.

Die enthaltenen Techniken sind recht einfach zu erlernen. Sobald Ihnen ein Anwendungsfall begegnet und Sie sich eine Struktur hierfür geschaffen haben, können Sie Ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen.

In folgendem dreiteiligen Blog geben wir einen kurzen Überblick über die Plattform und die drei Applikationen Power BI, PowerApps und Microsoft Flow und zeigen Ihnen daraufhin mögliche Anwendungsbeispiele, welche Sie für sich und Ihr Unternehmen nutzen können.

Was ist die Power Plattform von Microsoft?

Die Power Plattform besteht aus Power BI, PowerApps und Microsoft Flow. Microsoft fördert dies zunehmend als Ganzes. Diese drei Services bieten Tools für die Verwaltung unserer digitalen Welt, in der Daten und Datenbewegungen die Grundlage aller Unternehmensprozesse sind.

  • PowerBI: Intelligente Visualisierung und Analyse von Daten
  • PowerApps: Bearbeitung von Daten
  • Flow: Automatisierung von Daten

Wozu das Ganze?

PowerApps dienen insbesondere dazu, Dienste und Anwendungen der Office-Welt miteinander zu verbinden, Daten übersichtlich zu strukturieren und Änderungen gezielt vornehmen zu können. PowerApps ist hierbei als Endprodukt für Desktop, Smartphone oder Tablet zu verstehen, welches über Flow eine Verbindung zwischen den Microsoft Services herstellen kann. In den Bereichen eines Unternehmens, in denen Office-eigene Produkte eingesetzt werden (also annähernd jeder Bereich), bietet PowerApps eine gute Möglichkeit auf allen gewünschten Geräten Zugriff zu gewährleisten. Im ersten Teil der Blogreihe stellen wir Ihnen das Tool Power BI vor und zeigen, welche Möglichkeiten es Ihnen und Ihrem Unternehmen bieten kann.

Power BI

Mit Power BI können nützliche Reports in allen Unternehmensbereichen erstellt werden, die daraufhin intelligent analysiert werden können. Kern hierfür ist eine saubere Datengrundlage in Ihren Systemen, da sich Power BI einfach mit Ihrem ERP- oder CRM-System verknüpfen lässt und somit effizient eingesetzt werden kann. Somit ist Power BI eine Art Frontend für Datenquellen, welche Sie bereitstellen.

Beispiel für das operative Geschäft

Sie können die Informationen aus Zeiterfassung, Auftragswesen und Rechnungswesen auf verschiedenste Weisen zentralisieren und zusammenfassen. So beantworten Sie Fragen wie zum Beispiel: „Wie viele Stunden habe ich im Auftrag noch offen und wann werden sie bezahlt?“. Die Antwort darauf gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Projekte besser zu steuern und zu kalkulieren.

Blog Power Plattform - Bild 1

Beispiel für das Projektcontrolling

Eine BWA sollte jedem bekannt sein und wird heute auch von fast allen Unternehmen erstellt und entsprechend ausgewertet. Mit Power BI können Sie noch viel mehr: nämlich flexible Finanzberichte und Soll-Ist-Vergleiche beispielsweise für Ihr Kosten-Controlling erstellen. Eine BWA kann somit für jedes Projekt erstellt werden, welche daraufhin miteinander verglichen werden können. Ebenfalls können Sie diese mit Ihrer Planung vergleichen, um die Ergebnisse zu plausibilisieren und festzustellen, welche Projekte und welche Projektmethodik den besten Output liefern.

Blog Power Plattform - Bild 2

Beispiel für den Vertrieb

Sie können für jeden Vertriebsmitarbeiter und für jede Niederlassung einzeln wichtige Kennzahlen und KPIs berechnen und vergleichen. Hier wird eine Transparenz geschaffen, die Ihnen und Ihrem Vertrieb bei der Planung des Vertriebsprozesses hilft und lukrative Regionen oder Produkte ausfindig machen kann.

Blog Power Plattform - Bild 3

Und last but not least ein Beispiel für die Geschäftsführung

Die Zeit eines Geschäftsführers ist rar, deshalb wollen Sie diese nicht mit kryptischem Datenchaos verschwenden. Es ist notwendig, einen einheitlichen Überblick zu haben und diesen so effizient wie möglich erstellen zu können.
Mit Power BI erstellen Sie einen Berichtsbogen über die Bereiche, die Ihnen wichtig sind. Sie erhalten strukturierte Zahlen und Graphen darüber, wer Ihre Top-Kunden, Top-Produkte oder Top-Regionen sind.  Ebenfalls können Sie Ihre Ressourcen und Ihr Material visuell darstellen. Damit können Sie Ihre Unternehmensplanung noch effizienter gestalten.
Finanzberichte können gefiltert werden und auf Ihren individuellen Wunsch hin aufbereitet werden. So sind Sie jederzeit auskunftsfähig und greifen in Echtzeit auf Informationen zu, welche sonst mit hohem Zeitaufwand gefunden und aufbereitet werden mussten.

Fazit

Die flexiblen Berichte und Grafiken über sämtliche Unternehmensbereiche unterstützen Ihre Unternehmenssteuerung und Entscheidungsfindung optimal. Dadurch, dass Power BI cloudgestützt ist, haben Sie Ihr Geschäft jederzeit und überall im Griff.

Wenn Sie mehr zum Thema Cloud erfahren möchten, melden Sie sich gerne bei uns oder besuchen unseren Stand auf dem PM-Forum vom 21.10. – 23.10.2019 in Nürnberg.


Rufen Sie uns jetzt an +49 89 9438432-0 oder schreiben Sie uns service@arksolutions.de

Allgemein

Microsoft Teams – Policies und Lifecyclemanagement

Im vergangen Blogbeitrag wurde das Thema „Governance“ unter die Lupe genommen. Wir erklärten, dass vorgegebene…
Allgemein

Microsoft Teams – Governance

Microsoft Teams – Governance Da Microsoft Teams in immer mehr Unternehmen eingesetzt wird, um die…
Allgemein
Microsoft Teams – Apps und Bots
Allgemein
Microsoft Teams – Benachrichtigungen und Chats